Nr. 123 ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 10.11.2018

Alarmierungszeit: 01:30 Uhr

Aufgrund einer Auslösung der Brandmeldeanlage wurden wir in einen kartonproduzierenden Betrieb in Herzberg alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um eine Auslösung einer Sprinklergruppe der betriebseigenen Sprinkleranlage handelt. Bei der Erkundung mit der gleichzeitig alarmierten Werkfeuerwehr wurde festgestellt, dass es sich um einen beschädigten Sprinkler in einem zur Produktion gehörenden Gebäude handelte und so ein Feuer ausgeschlossen werden konnte.

Die Einsatzstelle wurde an die Werkfeuerwehr übergeben, die die Einsatzbereitschaft der Sprinkleranlage wieder herstellte.

Nr. 122 brennender Plastikmüll

Datum: 08.11.2018

Alarmierungszeit: 03:05 Uhr

Im Herzberger Stadtteil Kastanienplatz wurde für die Müllabfuhr bereitgestellter Plastikabfall in "gelben Säcken" angezündet. Der Müll wurde von der Besatzung des HLF abgelöscht. Bei der Erkundung stellten wir in der Nähe eine weitere Brandstelle fest, die von der Besatzung des LF abgelöscht wurde. Im Einsatzverlauf erkundete der Einsatzleitwagen gemeinsam mit der Polizei das Gebiet des Stadtteiles Aue auf weitere mögliche Brandstellen.

Nr. 121 brennende Lagerung einer Maschine

Datum: 03.11.2018

Alarmierungszeit: 02:02 Uhr

An einer Produktionmaschine eines kartonproduzierenden Betriebes wurde durch das Personal ein Feuer festgestellt. Es handelte sich um eine brennende Lagerung einer drehbaren Walze. Das Feuer wurde durch das Personal vor Eintreffen der öffentlichen Feuerwehr und der Werkfeuerwehr mittels Wandhydrant gelöscht. Wir führten gemeinsam mit der Werkfeuerwehr eine Kontrolle der Maschine und der angrenzenden Lüftungsanlage durch. Dafür wurde bei der Feuerwehr Bad Lauterberg eine Wärmebildkamera angefordert.

Nr. 120 Person in Aufzug

Datum: 29.10.2018

Alarmierungszeit: 09:15 Uhr

Noch während der Ölspur informierte die Leitstelle Göttingen über eingeschlossene Personen in einem Aufzug am Bahnhof. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Personen bereits durch einen Stellwerkmitarbeiter befreit wurden. Die Feuerwehr musste nicht mehr tätig werden. 

Nr. 119 Ölspur

Datum: 29.10.2018

Alarmierungszeit: 08:12 Uhr

Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr in die Memeler Straße alarmiert. Auf dem Parkplatz einer Grundschule kam es zu einer größeren Verunreinigung durch Öl. Die Einsatzstelle wurde an eine Fachfirma übergeben. 

Nr. 118 Hackschnitzelbrand

Datum: 27.10.2018

Alarmierungszeit: 22:35 Uhr

Am Samstagabend wurden die Feuerwehren Herzberg, Lonau und Sieber zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand auf die B27 alarmiert. Da vermutet wurde, dass es sich um die im Auekrug befindliche Gaststätte handelt, wurde die Feuerwehr Hattorf bereits auf Anfahrt nachalarmiert.

Weiterlesen ...

Nr. 117 Zimmerbrand

Datum: 24.10.2018

Alarmierungszeit: 19:36 Uhr

Am frühen Mittwochabend wurden die Feuerwehren Herzberg und Sieber nach Sieber zu einem gemeldeten Zimmerbrand alarmiert. Auf Anfahrt wurde durch die Leitstelle gemeldet, dass es sich wohl um einen Küchenbrand handelt. Beim Eintreffen der Kräfte aus Herzberg war ein Entstehungsbrand in der Küche durch die Sieberaner Feuerwehr bereits abgelöscht. Die verrauchten Bereiche wurden mittels Lüfter entraucht. Nach circa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Nr. 116 Türöffnung

Datum: 23.10.2018

Alarmierungszeit: 18:31 Uhr

Rund zwei Stunden später wurden die Herzberger Kräfte erneut zu einer Türöffnung alarmiert. Auch hier musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden.

Nr. 115 Türöffnung

Datum: 23.10.2018

Alarmierungszeit: 16:22 Uhr

Am Dienstagnachmittag musste erneut in die Aue ausgerückt werden. Es wurde eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür gemeldet. Die Feuerwehr brauchte jedoch nicht mehr tätig werden, da bereits Angehörige mit einem Wohnungsschlüssel eingetroffen waren.

Nr. 114 ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 22.10.2018

Alarmierungszeit: 21:16 Uhr

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Herzberg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Aue gerufen. In einer Druckerei kam es aufgrund von Reinigungsarbeiten zu einem Täuschungsalarm.