Nr. 61 Löschzugeinsatz nach Hattorf - Brand einer Scheune und eines Wohnhauses

Datum: 20.06.2020

Zeit: 00:52 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden wir zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Hattorf alarmiert. Dort wurde eine brennende Scheune im Ortskern in der Nähe des Bahnhofes gemeldet.

Während unserer Anfahrt wurde durch die Feuerwehr Hattorf eine im Haus befindliche Person gerettet.

Bei Eintreffen des Löschzuges Herzberg brannte eine Scheune in voller Ausdehnung und das Feuer griff auf ein baulich mit der Scheune verbundenes Wohnhaus in Fachwerkbauweise über.

Die Feuerwehren der Samtgemeinde Hattorf setzten mehrere Strahlrohre im Innen- und Aussenangriff ein, um das Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude zu verhindern.

Die Drehleiter Herzberg wurde auf der Gebäuderückseite in Stellung gebracht und das Wenderohr für eine Riegelstellung im Bereich des Wohnhauses eingesetzt.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes kam ein Herzberger Atemschutztrupp in einem rückwärtigen Gebäude zum Einsatz, aufgrund von Einsturzgefahr im Gebäude wurde der Innenangriff abgebrochen.

Zusätzlich wurde durch den Einsatzleiter der Löschzug Osterode alarmiert. Dessen Drehleiter unterstützte auf der Gebäudevorderseite den Löschangriff mittels Monitor.

Gegen 4:20 Uhr wurden die Kräfte des Löschzuges Herzberg aus dem Einsatz herausgelöst, gegen 5:00 Uhr waren die Fahrzeuge des Löschzuges Herzberg wieder einsatzbereit im Gerätehaus.