Einsätze 2017

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Beifahrerin den PKW aus eigener Kraft verlassen konnte und der Fahrer verletzt in dem Fahrzeug eingeschlossen war. Durch die Verformung beim Aufprall ließen sich die Türen auf seiner Seite nicht mehr öffnen. Der Fahrer des LKW blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Der eingeschlossene Fahrer wurde mit  Hilfe des hydraulischen Rettungsgeräts der Feuerwehr aus seiner Lage befreit. Um aus Brandschutzgründen die Batterie abklemmen zu können wurde anschließend mit dem Rüstsatz die Motorhaube geöffnet.

Beide Verletzten wurden vor Ort vom Rettungsdienst sowie Notarzt versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Während der LKW seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen konnte, musste der PKW vom ADAC geborgen und abtransportiert werden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Einsatzstelle teilweise für den Verkehr gesperrt.

IMG 8081

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Herzberg:
31 Einsatzkräfte mit HLF20, TLF 16/25, LF20, ELW, MTW
Rettungsdienst Herzberg: 2 Einsatzkräfte mit Rettungswagen
Rettungsdienst Osterode: 4 Einsatzkräfte mit Rettungswagen und Notarzt
Polizei: 6 Einsatzkräfte mit 3 Streifenwagen

 

Weiterführende Links:

Beitrag mit Einsatzbildern auf kfv-oha.de